Menü
News
News lesen
News-Archiv
Termine
 
Gauschießen '17
 
Gästebuch
 
Galerie
 
Verein
Sport
Training
RWK
Erfolge
Presse
 
Links
Recht & Gesetz
 
Kontakt
Anfahrt

SG Weihenzell News Ein Wahnsinn - 7 Wettkämpfe - 7 Siege

Termine
Keine aktuellen Termine


Ungeschlagen:

Ein Wahnsinn - 7 Wettkämpfe - 7 Siege

Beim Wettkampf gegen den Tabellenletzten Elbersroth gelang uns der siebte Sieg im siebten Wettkampf. Auch konnten wir mit 1503 Ringen wieder ein Ergebnis über 1500 Ringe erzielen. Damit beträgt unser Vorsprung auf Winterschneidbach, bei noch drei ausstehenden Schießen, schon beachtliche fünf Punkte. Ein beruhigendes Polster.

Bei Robert an Position eins lief es zuerst gar nicht so gut. Mit bescheidenen 89:92 Ringen ging die erste Serie klar an seinen Gegner Lorenz Thürmer. Aber bereits in der zweiten Serie konnte er wieder mit beachtlichen 98:95 Ringen für einen Gleichstand sorgen. Die letzten 20 Schuss konnte Robert konstant hoch mit 95 und 96 Ringen durchziehen (Lorenz 92;91) und sich im Endeffekt doch sehr klar mit 378:370 Ringen durchsetzen. Damit ging der erste Punkt nach Weihenzell.

Conny an Position zwei durfte sich mit Gerhard Nepovedomy, der leider Vorschießen musste, messen. Sie startete mit zwei mal 96 Ringen sehr gut in ihren Wettkampf. Damit hatte Sie schon nach der Hälfte des Wettkampfes fünf Ringe Vorsprung auf Gerhard, der mit 94 und 93 Ringen startete. Diesen konnte Sie bis zum Ende des Wettkampfes nochmals um vier Ringe ausbauen. Mit 380:371 Ringen konnte sie diesen Punkt locker nach Hause holen. Damit stand es 2:0 für uns.

Bei Matthias an Position drei lief es um einiges besser als im letzten Wettkampf. Seine Gegnerin, Stefanie Feßler, konnte nur die ersten zwei Serien ausgeglichen gestalten, 93:94 und 93:92. Mit nochmals 93 Ringen gegen schwache 86 Ringe von Stefanie konnte sich Matthias einen Vorsprung von sieben Ringen herausschießen. Da beide ihren Wettkampf mit 96 Ringen beendeten, konnte Matthias dieses Duell klar mit 375:368 für sich entscheiden. Dies war das 3:0 für uns.

Jürgen konnte seinen Wettkampf gegen Barbara Bögelein bis kurz vor Schluss sehr ausgeglichen gestalten. Mit 94:93, 93:96 und 90:89 Ringen hatte er nur einen Ring Rückstand vor dem letzten Streifen. Diesen konnte er mit 93 Ringen ganz gut beenden. Da aber Barbara mit 96 Ringen konterte ging dieser Ehrenpunkt mit 370:374 nach Elbersroth.

Damit stand das 3:1 mit 1503:1483 Ringen für uns fest. In zwei Wochen geht es dann nach Lichtenau.

Ringdurchschnitt und Einsätze (Gewonnen/Verloren):

Robert: Ø 380,33 Ringe 6 / (5/1)
Conny: Ø 378,29 Ringe 7 / (6/1)
Steffi: Ø 377,50 Ringe 2 / (2/0)
Matthias: Ø 374,43 Ringe 7 / (6/1)
Jürgen: Ø 373,40 Ringe 5 / (3/2)
Herbert: Ø 372,00 Ringe 1 / (1/0)
Ring - Ø: Ø 1506,00 Ringe

Mit freundlichem Schützengruß, Euer Berichterstatter Matthias Albrecht