Menü
News
News lesen
News-Archiv
Termine
 
Gauschießen '17
 
Gästebuch
 
Galerie
 
Verein
Sport
Training
RWK
Erfolge
Presse
 
Links
Recht & Gesetz
 
Kontakt
Anfahrt

SG Weihenzell News Auch gegen den Tabellenzweiten, SV Winterschneidbach, gab es einen klaren Sieg für uns

Termine
21.10.17
3. Rocktoberf...
08.12.17
Weihnachtssch...
16.12.17
Weihnachtsfei...


RWK:

Auch gegen den Tabellenzweiten, SV Winterschneidbach, gab es einen klaren Sieg für uns

Am vierten Wettkampftag konnten wir den vierten Sieg für uns verbuchen. Auch der Tabellenzweite aus Winterschneidbach konnte uns nicht vom Thron stoßen.

Wieder an Position eins angelangt durfte Robert gegen Andrea Herrmann antreten. Gegen diese Gegnerin hätte er schon einen sehr guten Tag erwischen müssen, um mithalten zu können. Dies war ihm leider dieses Mal nicht vergönnt. Mit Serien von 94:97, 95:98, 93:98 und 97:97 war die Niederlage schon recht bald vorauszuahnen. Am Schluss musste er sich mit 379:390 Ringen geschlagen geben. Damit ging dieser Punkt nach Winterschneidbach. Es stand 0:1.

An Position zwei durfte Conny sich gegen Simone Wellhöfer (geb. Scheller) messen. Conny startete ganz gut mit 93 Ringen, danach folgten zwei 95er Serien. Simone vermasselte ihre erste Serie mit
85 Ringen komplett und konnte sich danach langsam steigern (90 und 93 Ringe). Da betrug der Vorsprung von Conny aber bereits 15 Ringe. Das kann man beim letzten Streifen, der 92:94 ausging,  nicht mehr aufholen. Damit ging dieser Punkt mit 375:362 Ringen nach Weihenzell. Es stand 1:1.

Matthias an Position drei hatte einen sehr guten Tag erwischt. Er hatte seinen Gegner, Daniel Albrecht, zu jeder Zeit im Griff. Bereits nach der Hälfte des Wettkampfes konnte er einen Vorsprung von Acht Ringen herausschießen, 95:92 und 93:88 Ringe. Die Dritte Serie schossen beide mit je
94 Ringen aus. In den letzten Zehn Schuss konnte Matthias noch mal zulegen und diese mit 98:95 Ringen beenden. Dies bedeutete Gesamt 380:369 Ringe und das 2:1 für Weihenzell.

Aufgrund Krankheit konnte Steffi heute nicht schießen. Als Ersatz durfte Herbert Hasselbacher gegen Oliver Albrecht antreten.  Er schoss konstante Serien zwischen 92 und 94 Ringen und konnte sich somit schon sehr bald gegen Oliver behaupten. Nach Serien von 94:93, 93:86, 92:90 und 93:91 ging dieser Punkt ganz klar mit 372:360 Ringen nach Weihenzell. Dies war das 3:1 für uns.

Mit 1506:1481 schossen wir wieder ein Ergebnis über 1500 Ringe. Mit 12:0 Punkten liegen wir klar an Tabellenplatz eins und auf Aufstiegskurs. Im letzten Wettkampf der Vorrunde geht’s dann gegen unsere Freunde aus Dorfgütingen.

Ringdurchschnitt und Einsätze (Gewonnen/Verloren):

Robert: Ø 381,67 Ringe 3 / (2/1)
Steffi: Ø 377,50 Ringe 2 / (2/0)
Conny: Ø 376,75 Ringe 4 / (3/1)
Matthias: Ø 375,75 Ringe 4 / (4/0)
Jürgen: Ø 375,50 Ringe 2 / (1/1)
Herbert: Ø 372,00 Ringe 1 / (1/0)
Ring - Ø: Ø 1508,00 Ringe

Mit freundlichem Schützengruß, Euer Berichterstatter Matthias Albrecht